Für die APM-Behandlung muss jeglicher Schmuck, sowie Piercings und Ohrringe abgelegt werden, da er den Energiefluss beeinflussen oder sogar unterbrechen kann!

Aus wie vielen Einheiten eine Behandlungsserie insgesamt besteht, ist von Patient zu Patient sehr verschieden. In der Regel sind es etwa zehn Behandlungstermine. Die genaue Anzahl hängt jedoch von verschiedenen Kriterien ab: welches Beschwerdebild vorliegt, wie lange die Beschwerden schon bestehen und wie der Patient auf die Behandlung anspricht.

Schmerz ist der Schrei des Gewebes nach fliessender Energie !!!

Der Ohrtastbefund

 

Hier bedienen wir uns nebst dem Gespräch mit dem Klienten eines Tast-, Sicht- und Funktionsbefundes, wobei dem Tastbefund der Ohr-Reflexzonen eine ganz besondere Bedeutung zukommt. Von außerordentlichem Interesse ist die Feststellung von energetisch veränderten Punkten auf einer scheinbar gesunden Ohrmuschel. Beim gesunden Menschen ist die Ohrmuschel normalerweise schmerzlos. Tritt jedoch eine Energiefluss-Störung auf, findet man am Ohr schmerzhafte Punkte, die sich in den einzelnen Fällen sogar von selbst bemerkbar machen.

Im Ohr spiegelt sich der gesamte menschliche Körper mit allen Einzelheiten. Die sehr hohe Empfindlichkeit der Ohrwandung gibt uns durch den Tastbefund in sehr kurzer Zeit die nötige Information und weist auf exakt zu lokalisierende Energiefluss-Störungen hin wie überlastete Gelenke, Bandscheiben, Zähne, Narben, usw. Dieser Tast- und Sichtbefund im Ohr zeigt dem Behandler sofort den Weg, wie der Klient behandelt werden muss.